Hinweis: Die Staatsanwaltschaft Potsdam hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

Staatsanwaltschaft

Abk. = Erklärung erscheint, wenn Maus auf Abkürzung zeigt

Hinweis für Behinderte

 

Behindertenparkplätze befinden sich auf dem Parkplatz am Justizzentrum Potsdam; diese sind ausgeschildert.

Behinderten Personen ist der Zugang zum Justizzentrum Potsdam über den Haupteingang möglich. 

Nach Ankunft empfiehlt sich eine Kontaktaufnahme mit der Pforte (Gegensprechanlage).
Es stehen behindertengerechte  Fahrstühle und auf Wunsch Wachtmeister zur Begleitung im Haus zur Verfügung.

Eine behindertengerechte Toilette befindet sich im Untergeschoss, welches über den Fahrstuhl zu erreichen ist.

Ansprechpartner für Menschen mit Behinderung: Justizamtmann Mohncke (Tel.: 0331 / 2017 - 3006).
Bei Behinderungen, die besonderer Maßnahmen bedürfen, wird vorab um rechtzeitige Mitteilung gebeten.
Rechtsberatungen und Rechtsauskünfte dürfen nicht erteilt werden.

Bankverbindung - Zahlungsmodalitäten

 

Für den Zahlungsverkehr mit der Staatsanwaltschaft Potsdam sind folgende Hinweise zu beachten:

Zahlungen und Überweisungen bitte unter Angabe des Aktenzeichens und der Rechnungsnummer an die folgende Bankverbindung: 


Landeshauptkasse - Landesjustizkasse
Helaba Frankfurt am Main 
BLZ 300 500 00 - Konto 7110 4044 28
IBAN: DE 18 3005 0000 7110 4044 28
BIC-Code: WELADEDDXXX 


Bareinzahlungen bei der Staatsanwaltschaft Potsdam und Lastschriftverfahren sind leider nicht möglch.

Zahlungen sind erst nach schriftlicher Aufforderung zu leisten.

Hinweis für Besucher

 

Besucher der Staatsanwaltschaft Potsdam werden darauf hingewiesen, dass im Eingangsbereich der Behörde aus Sicherheitsgründen eine Personenkontrolle durchgeführt wird.

Behördenfremde Personen werden daher gebeten, ein geeignetes Ausweisdokument und gegebenfalls vorhandene Unterlagen (auch Aktenzeichen) mitzuführen.

Im Erdgeschoß des Justizzentrums (vom Haupteingang nach links) befindet eine Cafeteria, die von allen Besuchern genutzt werden kann.

Ein aktueller Wochenspeiseplan hängt in der Cafeteria aus.

Strafvollstreckungsverfahren

Im Rahmen Strafvollstreckungsverfahrens stehen im Download zur Verfügung:

  • Selbstauskunft über Einkommen
  • der Antrag auf Freie Arbeit
  • das Merkblatt für die Freie Arbeit

Download:
Antrag auf Freie Arbeit   (application/pdf  21.8 KB)
Merkblatt für die Freie Arbeit   (application/pdf  71.6 KB)
Selbstauskunft über Einkommen   (application/pdf  9.2 KB)

Merkblatt über Rechte von Verletzten und Geschädigten im Strafverfahren

 

I. Rechte, die allen Verletzten/Geschädigten einer Straftat zustehen

   1.  Darf ich jemanden zu meiner Zeugenvernehmung mitbringen?

   2.  Kann ich erfahren, was im Verfahren passiert?

   3.  Kann ich mir einen Rechtsanwalt nehmen?

   4. Kann ich Entschädigungsansprüche im Strafverfahren geltend machen?

 

II. Zusätzliche Rechte in bestimmten Fällen

   1.  Welche Fälle sind das?

   2.  Welche zusätzlichen Rechte habe ich dann?

   3.  Wer trägt in diesen Fällen meine Kosten?

 

III. Wo bekomme ich weitere Auskünfte

 

Download:
Merkblatt über Rechte von Verletzten und Geschädigten im Strafverfahren