Hinweis: Die Staatsanwaltschaft Potsdam hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

Staatsanwaltschaft

Abk. = Erklärung erscheint, wenn Maus auf Abkürzung zeigt

Aufgaben der Staatsanwaltschaft

Die Staatsanwaltschaft Potsdam ist nach dem Gesetz zur Verfolgung sämtlicher Straftaten berufen, die in ihrem örtlichen Zuständigkeitsbereich begangen werden. Der Zuständigkeitsbereich entspricht demjenigen des Landgerichts Potsdam und umfasst die Bezirke der Amtsgerichte Brandenburg an der Havel, Luckenwalde, Nauen, Potsdam, Rathenow und Zossen. Die ehemals für die Amtsgerichtsbezirke Königs Wusterhausen, Luckenwalde und Zossen zuständige Zweigstelle Luckenwalde ist mit Wirkung vom 14.03.2008 aufgelöst worden. 

Nach § 4 des Gesetzes über die Organisation der ordentlichen Gerichte und Staatsanwaltschaften im Land Brandenburg (Brandenburgisches Gerichts-organisationsgesetz – BbgGerOrgG) gehört der Bezirk des Amtsgerichts Königs Wusterhausen ab 01.01.2013 zum Landgerichtsbezirk Cottbus. Die Zuständigkeiten für die Verfahren aus diesem Amtsgerichtsbezirk richten sich nach der Allgemeinen Verfügung vom 05. Dezember 2012 (3200-I.067) bzw. der Rechtsverordnung vom 14. Dezember 2012 des Ministers der Justiz.

Im Rahmen des Ermittlungsverfahrens ist es Aufgabe der Staatsanwaltschaft, unter Mitwirkung von anderen, insoweit weisungsgebundenen Behörden (in ersten Linie von Polizei- und Finanzbehörden) die jeweiligen Straftaten umfassend aufzuklären. Sie hat dabei als Teil der Justiz und Organ der Strafrechtspflege bei ihrer Vorgehensweise Objektivität zu wahren und auch zugunsten des Beschuldigten, die zu dessen Entlastung dienenden Umstände zu ermitteln. Sofern die Ermittlungen einen hinreichenden Verdacht einer Straftat bieten nach Opportunitätsgesichtspunkten und das Verfahren nicht durch Einstellung erledigt wird, erhebt die Staatsanwaltschaft die öffentliche Anklage. In der Hauptverhandlung vertritt sie diese auch vor Gericht. Nach einer Verurteilung obliegt ihr schließlich die Strafvollstreckung der gerichtlichen Entscheidungen, soweit nicht der Jugendrichter (in Jugendsachen) als Vollstreckungsleiter beim Amtsgericht zuständig ist.

 

Download:
Aufgaben der Staatsanwaltschaft   (application/pdf  12.5 KB)